Segeln und Meer...
Segeln und Meer...

So oder ähnlich läuft das Training ab:

Um ein Schiff richtig beherrschen zu können, muss der angehende Skipper Vertrauen in seine Yacht bekommen.
Dazu bietet TAURUS-Segelreisen ein umfangreiches Trainingsprogramm an.  Jeder Teilnehmer soll dabei die Möglichkeit haben, in zahlreichen Hafenmanövern wie z.B.  DREHEN auf dem Teller, ANLEGEN längseits, mit dem Heck oder Bug zur Pier unter Verwendung einer Mooring oder auch mit Buganker und alles unter verschiedenen Windbedingungen, ausreichend zu üben. Aber auch die Manöver auf See wie NAVIGIEREN, REFFEN und AUSREFFEN, WENDEN, HALSEN, MANN über BORD und ANKERMANÖVER auch unter erschwerten Bedingungen sind wichtige Punkte im Trainingsprogramm, in dem jeder Teilnehmer viel Erfahrung sammeln oder wieder auffrischen kann. Schwerpunkt liegt aber klar auf den Hafenmanövern. Was passiert bei Motorausfall?....Anlegen oder Ankern unter Segeln....  Ruderausfall, Brand an Bord, sind alles Dinge die man zumindest einmal durchspielt. Dabei spielt auch die richtige Kommunikation an Land und an Bord eine wichtige Rolle.

So oder ähnlich läuft das Programm ab, das wir natürlich den örtlichen- und Wetter-Bedingungen anpassen müssen:

PROGRAMM:

1. Tag Anreise, ab ca. 14-15 Uhr Einklarieren auf der Trainings-Yacht, kennenlernen des Schiffes, check mit der Checkliste, Ausrüstung, Sicherheitseinrichtung, Navigationsgeräte.  - Gemeinsames Abendessen und Vorbesprechung für die nächsten Tage.

2. Tag: ca. 10:ooh Ablegen vom Steg mit Mooring und Heckleinen, manövrieren des Bootes ausserhalb des Hafens, Vorwärtsfahrt, Rückwärtsfahrt, Mann (Fender) über Bord Manöver. Je nach verfügbarer Zeit und Lust und Laune, werden wir erste Anlege- und Ablegemanöver unter verschiedenen Situationen üben: eindampfen in die Spring, anlegen längsseits und über das Heck.

3. Tag Montag:  werden wir ausgiebig diese Hafenmannöver weiter üben und gegen Mittag verlassen wir unseren bisherigen Übungshafen um die gängigen Segelmanöver, Segel setzen und bergen, reffen, wenden, halsen, navigieren, Kurs absetzen, Kreuzpeilung zu üben.

4.-7. Tag werden ähnlich verlaufen.

Wir werden mehrere unterschiedliche Häfen in der Nähe zum Üben anlaufen und mindestens an einem Abend nach dem Abendessen eine Nachtfahrt einplanen. Navigieren und orientieren ohne Plotter und GPS nach Lichtern. Je nach Wetter, Lust und Laune suchen wir uns für den Rest der Nacht eine gemütliche Bucht und legen uns vor Anker.

Das werden wir dann zum Anlass nehmen, um am nächsten Morgen ausgiebig das Ankern zu trainieren.

 

Obiges kann nur ein grobes Skript über den Ablauf des Trainings darstellen, es gehört auch zu einem derartigen Training bzw liegt in der Verantwortung eines Skippers, bei widrigen Witterungsverhältnissen den schützenden Hafen ggf nicht zu verlasssen. Aber auch dann wird es genug zu Üben geben, unser Skipper wird euch auf Trapp halten!



Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Mich interessiert das Training in Portoroz

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Für jegliche Fragen bezüglich unserer Törns stehen wir gerne zur Verfügung:

 

Tel. 0049 (0)8856 91762

 

Email: info@taurus-segelreisen.de

 

Oder nutze ganz einfach unser Kontaktformular.